Ultraschall (Sonographie)

Was ist eine Sonographie?
Bei einer Ultraschalluntersuchung respektive einer Sonographie werden hochfrequente, gefahrlose Schallwellen zur Bilderzeugung angewendet. Die Sonographie ist ein bildgebendes Verfahren ohne Anwendung von Röntgenstrahlen. Die vom Schallkopf ausgesandten Ultraschallwellen durchdringen den Körper beziehungsweise einzelne Organe und werden teilweise wieder reflektiert. Die reflektierten Schallwellen werden mit dem Schallkopf registriert und mittels Computer zu einem auf dem Monitor schitbaren Bild gerechnet. Mit der Sonographie können auch die Bauchorgane, die Schilddrüse und andere Weichteile und Gelenke, aber auch Blutgefässe abgeklärt werden. Die Ultraschalluntersuchung der Blutgefässe wird auch Dopplersonographie genannt.


Wie wird eine Sonographie durchgeführt?
Für eine Sonographie müssen Sie Sich nur teilweise entkleiden, die Ultraschallassistentin gibt Ihnen die entsprechenden Anweisungen. Die Ultraschalluntersuchung wird von einem Radiologen durchgeführt. Ein durchsichtiges, zimmertemperiertes Gel stellt den Kontakt zwischen der Haut und dem Schallkopf her. Der Radiologe fährt den Schallkopf mit leichtem Druck über den zu untersuchenden Körperteil. Für die Untersuchung des Oberbauches bekommen Sie ein Atemkommando, eventuell ist auch ein Drehen auf die linke Seite erforderlich. Der Druck auf ein krankes, schmerzhaftes Organ kann natürlich den Schmerz verstärken. Bitte teilen Sie dies dem untersuchenden Arzt unverzüglich mit, damit er den Druck anpassen kann. Der Arzt dokumentiert die wesentlichen Bilder während der Untersuchung, er interpretiert den Befund und dokumentiert ihn.


Wie bereite ich mich auf die Untersuchung vor?
Für die Sonographie des Abdomens müssen Sie am Tag vor der Untersuchung nüchtern bleiben, mindestesns jedoch 6 Stunden vor der Untersuchung dürfen Sie weder flüssige noch feste Nahrung zu sich nehmen. Wenn die Abklärung der Harnwege und Beckenorgane vorrangig ist, muss die Harnblase gut gefüllt sein. Wenn Sie dies mit grösseren Trinkmengen erreichen wollen, verzichten Sie auf kohlesäurehaltige Getränke (Darmgas). Notwendige Medikamente können Sie mit einem kleinen Schluck Wasser einnehmen. Die Sonographie aller anderen Organe erfordert keine spezielle Vorbereitung.


Wie lange dauert eine Untersuchung?
  • Eine Sonographie des Abdomens dauert maximal 30 Minuten
  • Die Sonographie der Weichteile dauert 15 bis 30 Minuten
  • Doppeluntersuchungen können bis zu 1 Stunde dauern

Mögliche Komplikationen
Für die Ultraschalluntersuchung sind keine Nebenwirkungen bekannt.