Gemeinschaftspraxis Qualitaetsmanagement
  Qualitätsmanagement

Damit unsere Praxis und ihre Mitarbeiter den Anforderungen einer zeitgemässen Praxisführung entsprechen, unterziehen wir unsere Tätigkeiten und unsere Geräte immer wieder verschiedenen Kotrollen

Ausbildungskontrollen

Facharzt-Titel der FMH
Für die Erhaltung des Facharzttitels ("Spezialarzt für Allgemeine Medizin") müssen wir jährlich mindestens 80 Stunden Kurse oder Fortbildungen besucht haben. Dabei dürfen 30 Stunden an die Lektüre von Fachliteratur angerechnet werden.

Zertifikate der FMH
Betroffen sind die Zertifikate für "Akupunktur und TCM" (ASA), "Manuelle Medizin" (SAMM), "delegierte Psychotherapie" und "Praxis-Labor" (KHM). Sie sind zeitlich befristet. Für deren Erneuerung nach jeweils 2 - 5 Jahren muss jährlich eine Mindest-Anzahl von qualifizierten Fortbildungen, Kursen oder bestandenen Tests nachgewiesen werden. Zuständig sind dafür die einzelnen Fachgesellschaften.

EQUAM

(Externe Qualitätskontrolle für Manage Care)
Die EQUAM ist eine Organisation, in der Ärzte, Patientenorganisationen und das BAG (Bundesamt für Gesundheitswesen) die Qualitätskriterien für HMOs und Gruppenpraxen festlegt. Sie ist eine amtlich zertifizierte Zulassungsstelle und in dieser Funktion die bisher einzige in der Schweiz. Das ausgestellte Zertifikat muss in regelmässigen Abständen erneuert werden. Als Partner im Praxisnetz Dübendorf der MEDIX sind wir in dieses System eingebunden. Wir gehören damit zu den wenigen Gruppenpraxen, die diese umfangreichen und strengen Anforderungen erfüllen.

Technische Kontrollen

Die vielen unterschiedlichen Praxisgeräte müssen je nach Anforderung und Gebrauch regelmässig gewartet und kontrolliert werden.

  • Röntgen:
    Wöchentlich: Kontroll-Röntgenaufnahme und Zustand von Entwickler- und Fixierbad. Alle 3 Jahre: "Grosse Revision" durch meine Service-Firma. Die letzte Zulassungsprüfung durch das BAG (Bundesamt für Gesundheitswesen) zur Erneuerung meiner Bewilligung hat im November 2000 stattgefunden.

  • Sterilisator:
    Wöchentlich: Kontrolle von Druck, Temperatur und zeitliche Dauer der Sterilisation.

  • Labor:
    Monatlich: externe Ring- Analyse umfasst sämtliche Analysen, die wir im Praxis-Labor selber ausführen (Das Bestehen ist Voraussetzung dafür, die Laboruntersuchungen abrechnen zu dürfen). Die Analysengeräte werden jährlich einmal von der Firma gewartet (Service-Vertrag).

  • EKG/Spirometer:
    Jährlich einmal (Service-Vertrag).

  • Akupunktur-Geräte:
    Wöchentlich: Kontrolle der Laser-Dioden und Magnetsonden.

  • Bioresonanzgeräte:
    Alle zwei Wochen: Funktionskontrolle der Kabel. Selbstabstimmung der Geräte durch ein eingebautes Test-Programm

Die angegebenen Kontrollen werden schriftlich festgehalten und dokumentiert.


>Top